MA I - Martial Arts Infos: Neuigkeiten,  Selbstverwirklichung & Kampfkunstentwicklung

Ideen und Pläne sind wie Pflanzen. Wenn man sie kontinuierlich hegt und pflegt, werden sie eines Tages Früchte Tragen. So ist es auch in den Kampfkünsten, wenn man nie aufhört seinen Weg immer weiter zu gehen und sich tiefgründig mit deren Wurzeln beschäftigt.

 

    

GM Uwe Tischewitsch hat 2018 die Anerkennungs-Urkunde der Martial Arts Association International für das Universal Tao Ving Tsun erhalten.

Lernen, Verstehen, Behwaren und Weiterentwickeln heißt die Botschaft für 2019

Durch die Vernetzung mit anderen Kampfkunst-Systemen kommen wir vom Universal Tao Ving Tsun zum Universal Tao Martial Arts Circle System.

Im Wachstum des Lebens hat jede Stufe ihre Vollendung. Dies gilt sowohl für die Blühte, als auch für die Frucht. Doch in der Frucht liegt bereits der Samen für neue Blühten und weitere Früchte. Im Garten der Kampfkünste ist in jedem Schüler schon die Blühte angelegt.

Ob sich Die Blühte auch zu einer reifen Frucht entwickelt, die weitere Blühten hervorbringt, liegt mitunter am eigenen Fleiß und an der eigenen Wahl guter Lehrer, wie sie zum Beispiel auch in der MAA I Martial Arts Association International zu finden sind. Erfolgreiche Lehrer bringen oft auch erfolgreiche Schüler hervor, durch die sich eine Verkettung von Erfolgen bildet, die sich unendlich fortsetzen kann. Achtung, Respekt, Bemühung und die gegenseitige Wertschätzung zwischen Lehrern und Schülern sind hierbei unerläßlich.

 

 

Die MAA I Martial Arts Association International bietet für die indivieduelle Selbstverwirklichung in Sachen Kampfkunst optimale Möglichkeiten um in der eigenen Kampfkunst-Entwicklung mit anderen Kampfkünstlern mithalten zu können, ohne sich und andere dabei zu sehr unter Druck setzen zu müssen.

Egal was wir auch immer tun. Voneinander, Miteinander und vor allen Füreinander sind unsere Beweggründe, wenn wir in unsere wahre Selbstständigkeit und Verantwortung hinein wachsen wollen.

Verantwortung bedeutet die eigene Kompetenz zu erkennen. Hierbei gilt es nicht höher und auch nicht niedrieger zu zielen, um dabei nicht nach Macht zu streben, die unsere eigene Autorität übersteigt.

 

Hochmotiviert zum Jahresanfang 2019 starteten wir  von der freien Kampfkunstorganisation CoMA Circle of Martial Arts unseren Neujahrs-Lehrgang. Auch hier waren wieder einige Mitglieder der MAA I Martial Arts Association mit am Start, um den eigenen Horizonnt in Sachen Kampfkunst zu erweitern.

Hier nochmal ein herzliches Dankeschön an GM Heinz Göris und GM Tom Peter, die uns diesen schönen Einstiegslehrgang für das Jahr 2019 ermöglichten.