UTMACS House of Kung Fu, Ost-West Schmiede Asien - Europa.

 

             

  Wieder ein neues Kampfkunstevent der Superlative von der MAA I

Am 25.5.2019 findet der nächste Martial Arts Day in Stadtoldendorf (Bodenwerder) statt. Dieses ist eine Veranstaltung der Martial Arts Association International. Auch diesesmal wieder mit dabei sind GM Uwe Tischewitsch und Team vom House of Kung Fu als Repräsentanten für das Universal Tao Ving Tsun vom Circle of Martial Arts.

Wir bereiten uns gemeinsam mit unserem Senior Headinstructor GM Heinz Göris in der Kampfkunstschmiede e.V. in Hannover Langenhagen auf dieses Event vor.

Anmeldungen für diese Veranstaltung und Mit-Fahrgelegenheiten von Hannover aus hin und zurück, sind bei Uwe Tischewitsch unter Tel. 0511-29 29 41 19 zu erfragen.

Weitere Informationen für diese Veranstaltung werden in Kürze hier bekannt gegeben.

 

 

 Kampfkunstliebhaber, Systementwickler und Brückenbauer zu anderen Kampfkunst-Systemen, GM Uwe Tischewitsch vom House of Kung Fu mit dem Universal Tao Martial Arts Circle System. Wir erweitern, optimieren und verbessern gern auch euer persönliches Kampfkunst-System.

UTMACS Kampfkunstschmiede House of Kung Fu - Buchempfehlung,

Die Kunst des Kampfes (Chris Crudelli). In über 300 verschiedenen Kampfkünsten um die Welt.

Technik - Ausrüsstung - Tradition - Entwicklung -  Konzepte -  Philosophie - Trainingsalltag.

 

 

Ving Tsun Meister Dr. Jan Hintelmann mit Team vom Nan Shaolin Tempel Hamburg zu Gast

bei GM Uwe Tischewitsch in der Kampfkunstschmiede e.V. Hannover Langenhagen.

 

 

Bild links: Circle of Martial Arts Mitglieder 2018. Bild rechts: MAA Day mit Uwe Tischewitsch als Kampfkunst-Referent für das Universal Tao Ving Tsun Kung Fu vom House of  Kung Fu e.V.

Der Verein House of Kung Fu ist angelehnt an die freie Kampfkunst-Gemeinschaft  CoMA Circle of Martial Arts, die nun mittlerweile seit mehr als zwanzig Jahren besteht.

Das neue Konzept des Vereins House of Kung Fu e.V. heißt UTMACS, was im ganzen Satz Universal Tao Martial Arts Circle System bedeutet. Dieser neue Kampfkunst Begriff wurde von Headmaster Uwe Tischewitsch geschaffen und wird mit dem Eigennamen Utmacs ausgesprochen.

Der Verein  House of Kung Fu e.V. wurde zur Erforschung der verschiedensten  Kampfkünste von Ost und West gegründet. Mit der Erkenntnis, daß die Grundlagen der Kampfkünste ihren Ursprung in nicht mehr als fünf Elemente haben, ist es relativ einfach, diese in ihrer Substanz zu analysieren und uns deren Methoden, Prinzipien und Konzepte zu Nutze zu machen, ohne gleich einen ganzen Kampfkunst-Stil mit etlichen Formen und Anwendungen erlernen zu müssen. Dieses war seinerzeit die Grundidee des Jeet Kune Do von dem unsterblich gewordenen Kampfkunst-Drachen Bruce Lee.

Wer dieses einmal erkannt hat und sich diesem Weg hingibt, entwickelt sich langsam aber sicher zu einem sogenannten Kampfkunst-Drachen, wie es uns der legendäre Bruce Lee vorgelebt hat. Aus diesem Grund heißt es für uns: ,,Drachen erobern die Kampfkunstwelt"

Als Drache werden Kampfkunst Meister bezeichnet, die sich nicht auf einen eizelnen Stil in der Kampfkunst festlegen. Hierzu zählen wir als Beispiele den unvergessenen Bruce Lee mit seinem Konzept des Jeet Kune Do, sowie Heinz Göris MMA Spezialist, der von Dan Inosanto als einer  der ersten Kali-Instructoren in Deutschland ausgezeichnet wurde.

Daniel du Bois vom House of Kung Fu, GM Heinz Göris Senior Chiefinstructor der CoMA, GM Uwe Tischewitsch Headmaster vom House of Kung Fu, GM Tom Peter Großmeister in Karate, Taek Won Do und Hapkido, durch den auch 2018 wieder einige Kampfkunst Seminare in der CoMA - Veranstaltunsreihe mit internationalen Großmeistern möglich sind.

Heinz Göris ist nicht nur ein Gründungsmitglied des Vereins House of Kung Fu e.V., sondern auch unser aller erstes Gründungsmitglied der  freien Kampfkunst-Gemeinschaft CoMA - Circle of Martial Arts, welche die Grundgedanken des Jeet Kune Do nach der Idee von Bruce Lee weiter verfolgen. Die Lehrsätze hierzu lauten z.B.: "Benutze in deiner Kampfkunst keinen Stil als Stil und benutze keine Begrenzung als Begrenzung.

 

 

Dieses Prinzip erkannte auch der Drachen Kampfkunst-Meister Dr. Jan Peter Hintelmann, vom Nan Shaolin Tempel Hamburg, durch den Uwe Tischewitsch eine Menge Impulse im laufe von etlichen Jahren zur Erweiterung und Vertiefung des UTMACS Kung Fu erhielt.

   

Uwe Tischewitsch, der selbst seit vielen Jahren auf dem Pfad der Kampfkunst-Drachen wandelt, ist Gründer des UTMACS Kung Fu und des Vereins House of Kung Fu. Derzeit gibt es viele andere (Drachen) Kampfkunstmeister, mit denen der Verein House of Kung Fu e.V. auf Lehrgängen und Seminaren zusammen ihre Kampfkunst Methoden, Prinzipien und Kampfkunst-Konzepte austauschen, verbinden und weiter entwickeln. Miteinander anstatt gegeneinander ist hierbei die Grundvoraussetzung für ein gutes Gelingen zum Wohle aller Kampfkunst-Ausübenden im Verein House of Kung Fu e.V.    

Das UTMACS Kampfkunstsystem vom House of Kung Fu wurde von GM Uwe Tischewitsch aus verschiedenen Stilen im laufe mehrerer Jahrzehnte immer wieder in seiner Entwicklung erweitert, verbessert und den Anforderungen des modernen Zeitgeistes angepasst.

    Nach Altem forschen, um Neues zu verstehen. UTMACS Lifestyle Combat Kung Fu.

Um die Neuerungen in der UTMACS-Kampfkunst umzusetzen, wurde das alte Wissen seiner Mutterstile aus dem Shaolin und dem Wudang Tempel in das UTMACS Kung Fu integriert. So ist es wie beim Wachstum eines Baumes. Ohne die Erweiterung der Wurzeln kann sich die Krone nicht weiter entwickeln und dem Himmel entgegen wachsen. Hierbei galt es die Grenzen zu anderen Vorläufern des UTMACS Lifestyle Combat Kung Fu aufzulösen.

Zur Entwicklung des UTMACS Systems dienten folgende Stile und Systeme, die sich nach der fünf Elementenlehre des chinesischen Wu Shu optimal ergänzen. Hierbei geht es in erster Linie nicht um das Beherrschen eines ganzen Stils, sondern um die Anwendungen der Konzepte und Prinzipien der einzelnen Kampfkunst-Methoden, aus denen das UTMACS Universal Tao Martial Arts Circle System entwickelt wurde.

Die wichtigsten Stile, aus denen das UTMACS Combat Kung Fu entwickelt wurde lauten: Judo - Karate - Taek Won Do - Aikido - Viet Wo Dao - Muay Thai - Nan Shaolin Kung Fu - Weißer und Schwarzer Kranich Kung Fu - Ving Tsun - Jeet Kune Do - Kali - Eskrima - Arnis - Tai Chi - Qi Gong - Lai Do -  sowie westliche Systeme aus dem historischen Fechten nach Lichtenauer, Talhofer und anderen westlichen Fechtmeistern. Nicht zu vergessen, daß russisch ukrainische Kiewer Huscarl aus den Stilen Glima - Staw - Bardische - und Säbel, welches von dem ehemaligen Oberst der Reiterei Graf Joseph Tyschkewitsch aus früheren Vorläufern der Tyschkewitsch (Tyszkiewicz - Tyskevicius) Familie weiterentwickelt wurde.

(Weitere Stile sind aufgelistet unter UTMACS Kung Fu Geschichtliche Hintergründe, sowie UTMACS Kung Fu Entwicklung, siehe Menüleiste.)

Keine Angst vor einer Reizüberflutung. Im Verein House of Kung Fu werden in erster Linie Methoden, Konzepte und Prinzipien der Kampfkünste vermittelt, die alle auf nur fünf Elemente herunter reduziert wurden und in kurzer Zeit erlernbar sind.

Wir fürchten nicht den, der Zehntausend Techniken gelernt hat,

sondern den, der eine Technik Zehntausend mal trainiert hat.

 Wer neugierig geworden ist und Interesse hat, ist hiermit herzlich eingeladen einfach unverbindlich zu einem Probetrainig zu uns zukommen. Tel. 0511 - 26 26 41 19

 

Der Gebrauch von Kampfkunst-Techniken in der Selbstverteidigung ist immer das letzte Mittel. Daher lehren wir in der Selbstverteidigung zuerst , schlichten, vermeiden, sich behaupten und sich sicher abzugrenzen. Alles Andere erfolgt dann aus der Notwehr heraus.

UTMACS Lifestyle Combat Kung Fu ist mehr als nur Selbstverteidigung oder Kampfsport. Kung Fu ist im Allgemeinen ein Weg zur Vervollkommnung von Körper Seele und Geist, um mit der eigenen Wesensnatur so gut es geht, in Einklang zu kommen.

Dieses ist ein Weg, der in der Kampfkunst nie aufhört und auf allen anderen Ebenen des Daseins übertragen werden kann.

 

UTMACS House of Kung Fu - Universal Tao Martial Arts Institut - Tel. 05 11-26 26 41 19