Diese Seite ist für Kampfkunstfreunde von Schülern, Lehrern und Meistern, die sich in der Kampfkunstschmiede Langenhagen 2018 auch im Universal Tao Ving Tsun Kung Fu und anderen Kampfkünsten unter fachlicher Anleitung weiter entwickeln möchten.

Im Universal Tao Ving Tsun Kung Fu werden die wichtigsten Übungen der Mutterstile und deren Wurzeln in Anwendung und Technik im Training mit einbezogen. Diese erweiterte Herangehensweise soll den Anwender zu einem besseren Verständnis des UTVT führen.

  

Head-Instructor Uwe Tischewitsch vom House of Kung fu e.V. und Senior Head-Instructor Heinz Göris von der Kampfkunstschmiede e.V. Langenhagen, starten zusammen ab Ende der Sommerferien 2018 ein gemeinsames Pilotprojekt.  Es werden Universal Tao Ving Tsun Concepte aus allen Ving Tsun Formen für die Selbstverteidigung, sowie Stock, Hebel und Entwawffnungstechniken aus artverwandten Stilen wie z.B. dem Kali, Escrima, Arnis und Aikido unterrichtet.

  

Alte Kampfkunstfreunde auf einem Kali-Seminar im Jahre 1994 mit Uwe Tischewitsch, Heinz Göris, Dennis Inosanto und einigen Gründungsmitgliedrn der Circle of Martial Arts (CoMA).

Die Kampfkunst Concepte, die seit der Gründung der Kampfkunst-Vereinigung Circle of Martial Arts  gemeinsam von Heinz Göris und Uwe Tischewitsch in langjähriger Zusammenarbeit für das erweiterte Universal Tao Ving Tsun Kung Fu der Circle of Martial Arts immer weiter entwickelt wurden, werden gemeinsam Schritt für Schritt in der Kampfkunstschmiede e.V. weiter vermittelt.

Die einzelnen Universal Tao Ving Tsun Formen werden in der zweiten Unterrichtsstunde über die leeren Handformen, Siu Lim Tao, Chum Kiu, Biu Tse, Holzpuppe, Langstock und Doppelmesser, an alle Formenliebhaber mit Anwendungen im Deteil Stück für Stück unterrichtet.

In der Siu Lim Tao von Uwe Tischewitsch ist auch das ursprüngliche Fünf Elemente System enthalten, wie es einst der Ving Tsun Meister Dr. Leung Jan in Fushan unterrichtete. Des weiteren enthält z.B. der zweite Satz der Chum Kiu Form, die zwölf Brückenfäuste nach Pak Mee Pai (Weiße Augenbraue), welche optimal im freien Chi Sao Sparring ihre Anwendung finden. Das Chi Sao Sparring ist ein wichtiger Bestandteil für den Freikampf, um sich aus größeren Distanzen die Brücke über die Flanken zum Gegner erarbeiten zu können. Diese Methode ist  sehr stark im Hungar Kuen und Laugar Kuen vertreten und wurde von einigen Ving Tsun Großmeistern Meistern in ihr eigenes Ving Tsun Training integriert. Wiederzufinden und auszuarbeiten sind diese Brücken-Faußttechniken in der Holzpuppen-Anwendung unseres Universal Tao Ving Tsun Kung Fu in Satz Nr. 2.

Die Ving Tsun Holzpuppe der Kampfkunstschmiede e.V. Langenhagen ist auch schon für Beginner unter Anleitung von Uwe Tischewitsch benutzbar, damit die einzelnen Holzpuppen Concepte auch ohne das ganze Universal Tao Ving Tsun System in kleinen Schritten erlernt werden können.

 

    

Das Training dieser Concepte und Formen findet jeden Freitag mit Heinz G. und Uwe T.

von 19:00 - 21:00 Uhr in der Kampfkunstschmiede e. V.

Langenhagen - Krähenwinkel im Gleisdreieck 2 a statt.

Infos unter Tel. 0511 / 26 26 41 19