Ving Tsun (Yong Chun) Doppelmesserformen

aus dem UTMACS Combat Kung Fu

 

    

Die verschiedenen Doppelmesserformen aus dem UTMACS Combat Kung Fu

haben in ihren Anwendungen unterschiedliche Schwerpunkte und Auslegungen.

 

      

   Sifu Uwe Tischewitsch unterrichtet eine alte Yong Chun Kranich Doppelmesser-Kettenform.

 

           

Uwe Tischewitsch mit Studenten der Bart Cham Dao Doppelmesser-Anwendungen.

Während die Anwendungen der Wu Dip Dao mehr in runden, kreisförmigen Bewegungen ausgeführt werden, um die gegnerischen Attacken raumdiagonal zu schneiden, liegt die Aufmerksamkeit in der Bart Cham Dao hauptsächlich auf direkten, geraden Ausführungen. 

 

 

 

Die sogenannte Jeet Wu Dip Dao (die einfallende Doppelmesser-Kettenform) enthält runde und geradlinige Bewegungen, sowie schleudernde und wirbelnde Elemente in ihrer Awendung. Außerdem besitzt ihr Wirkungsbereich, durch eine längere bewegliche Verbindung, eine  größere Reichweite, als die vorangegangenen Messerformen.

Das Erlernen der Jeet Wu Dip Dao setzt das Beherschen der einfachen Ving Tsun Doppelmesserformen, die mit ihren Anwendungen Bestandteil des UTMACS Combat Kung Fu Trainings sind, voraus.

              

        

Uwe Tischewitsch kann in seiner Ving Tsun Entwicklung auf eine mehr als zwanzigjährige

Erfahrung bei dem Erlernen der verschiedenen Doppelmesserformen zurückblicken.

House of Kung Fu -  UTMACS Combat Doppelmesserformen.

Tel. 05 11 - 26 26 41 19