House of Kung Fu Lehrsatz:  ,,Der Mensch als kreatives Individuum ist viel wichtiger,

als irgend ein Stil oder System." (Jeet Kune Do Kampfkunst Begründer Bruce Lee)

Der Verein  House of Kung Fu e.V. wurde zur Erforschung der verschiedensten  Kampfkünste von Ost und West gegründet. Außer dem Erlernen und Weitergeben von verschiedenen Kampfkunst-Methoden ist es uns wichtig, die Paralelen der einzelnen Stile und Systeme, mit denen wir uns hier beschäftigen etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Mit der Erkenntnis, daß die Grundlagen der Kampfkünste sich einfach in fünf Elemente aufteilen lassen, ist es relativ einfach, diese in ihrer Substanz zu analysieren und uns deren Methoden, Prinzipien und Konzepte zu Nutze zu machen, ohne gleich einen ganzen Kampfkunst-Stil mit etlichen Formen und Anwendungen erlernen zu müssen. Dieses war seinerzeit die Grundidee des Jeet Kune Do von dem unsterblich gewordenen Kampfkunst-Drachen Bruce Lee.

Wer dieses einmal erkannt hat und sich diesem Weg hingibt, entwickelt sich langsam aber sicher zu einem sogenannten Kampfkunst-Drachen, wie es uns der legendäre Bruce Lee vorgelebt hat.  Ein solcher Mensch läßt sich dann nicht mehr so leicht von einem Lehrer, Meister, oder Guru, begrenzen, kleinhalten und  finanziell ausbeuten, wie es leider in einigen Kampfkunst-Stilen oder Systemen derzeit praktiziert wird.

Aus diesem Grund heißt unser Motto: Kampfkunst - Drachen erobern die Welt.

Als Drache werden Kampfkunst Meister bezeichnet, die aus verschiedenen Kampfkunst Traditionen und Stilen ein Kampfkunstsystem entwickelt haben und weiterhin bestrebt sind, daß von ihnen zusammen gestellte System zu vervollkommnen.

Hierzu zählen wir z.B. den unvergessenen Bruce Lee mit seinem Konzept des Jeet Kune Do, sowie Heinz Göris MMA Spezialist und einstmals Kali-Instructor unter Dan Inosanto.

Heinz Göris ist nicht nur ein Gründungsmitglied des Vereins House of Kung Fu e.V., sondern auch unser allererstes Gründungsmitglied der  freien Kampfkunst-Gemeinschaft CoMA - Circle of Martial Arts, welche die Grundgedanken des Jeet Kune Do nach der Idee von Bruce Lee weiter verfolgen, wie z.B. : "Benutze in deiner Kampfkunst keinen Stil als Stil und benutze keine Begrenzung als Begrenzung. Evolution bedeutet auch in der Kampfkunst Entwicklung und nicht Verwicklung.

Dieses Prinzip erkannte auch Dr. Jan Peter Hintelmann, vom Nan Shaolin Tempel Hamburg, durch den Uwe Tischewitsch eine Menge Impulse im laufe von etlichen Jahren zur Erweiterung und Vertiefung des UTMACS Kung Fu erhielt und weiter verfolgte.

Uwe Tischewitsch, der selbst auf dem Pfad der Kampfkunst-Drachen wandelt, ist Gründer des UTMACS Kung Fu und des Vereins House of Kung Fu. Derzeit gibt es viele andere Drachen - Kampfkunstmeister, mit denen der Verein House of Kung Fu e.V. auf Lehrgängen und Seminaren zusammen ihre Kampfkunst Methoden, Prinzipien und Kampfkunst-Konzepte austauschen, verbinden und weiter entwickeln. Miteinander anstatt gegeneinander ist hierbei die Grundvoraussetzung für ein gutes Gelingen zum Wohle aller Kampfkunst-Ausübenden. 

 

Bild links: House of Kung Fu Head-Instructor Uwe Tischewitsch auf dem Tag der offenen Tür vom Haus of Kung Fu mit dem Leitsatz:"Aus Kindern werden Leute, die unsere Welt miteinander noch viel besser machen können, als wir es uns träumen lassen."

Du bist dein eigener Herr und Meister. Deine eigene Zukunft hängt von dir selbst ab. Wissen und Technik allein genügen in der Kampfkunst nicht, wenn das erfüllte Herz dabei fehlt, denn Wissen und Technik allein können deine Seele nicht nähren. (Buddha)

Der Verein House of Kung Fu e.V. bietet allen Kampfkunst Interessierten Menschen einen herzerfüllenden Kampfkunst-Weg zur persönlichen Erweiterung der eigenen Fähigkeiten durch die grundlegenden  Elemente des UTMACS Combat Kung Fu an. Angefangen von den Techniken und Formen der leeren Hand, bis hin zu den verschiedenen Waffensystemen des historischen Fechtens verschiedener Zeitepochen.

     

Eigne dir an was nützlich ist. Stosse das Entbehrliche ab. Füge hinzu was ausdrücklich dein Eigen ist. Der Mensch, dass schaffende Individuum ist wichtiger als jeder etablierte Stil oder jedes etablierte System. Universelle Lehrsätze des Jeet Kune Do Begründers Bruce Lee.

Das UTMACS Kampfkunstsystem vom House of Kung Fu wurde von GM Uwe Tischewitsch aus verschiedenen Stilen im laufe mehrerer Jahrzehnte immer wieder in seiner Entwicklung erweitert, verbessert und den Anforderungen des modernen Zeitgeistes angepasst.

Um das Neue oder Jetzige zu verstehen, muß das Alte integriert werden. So ist es wie beim Wachstum eines Baumes. Ohne die Erweiterung der Wurzeln kann sich die Krone nicht weiter entwickeln und dem Himmel entgegen wachsen.

Zur Entwicklung des UTMACS Systems dienten folgende Stile und Systeme, die sich nach der fünf Elementenlehre des chinesischen Wu Shu optimal ergänzen. Hierbei geht es in erster Linie nicht um das Beherrschen eines ganzen Stils, sondern um die Anwendungen der Konzepte und Prinzipien der einzelnen Kampfkunst-Methoden, aus denen das UTMACS Universal Tao Martial Arts Circle System entwickelt wurde.

Die wichtigsten Stile, aus denen das UTMACS Combat Kung Fu entwickelt wurde lauten: Judo - Karate - Taek Won Do - Aikido - Viet Wo Dao - Muay Thai - Nan Shaolin Kung Fu - Weißer und Schwarzer Kranich Kung Fu - Ving Tsun - Jeet Kune Do - Kali - Eskrima - Arnis - Tai Chi - Qi Gong - Lai Do -  sowie westliche Systeme aus dem historischen Fechten nach Lichtenauer, Talhofer und anderen westlichen Fechtmeistern. Nicht zu vergessen, daß ussisch ukrainische Kiewer Huscarl aus den Stilen Glima - Staw - Bardische - und Säbel, welches von dem ehemaligen Oberst der Reiterei Graf Joseph Tyschkewitsch aus früheren Vorläufern der Tyschkewitsch (Tyszkiewicz - Tyskevicius) Familie weiterentwickelt wurde.

(Weitere Stile sind aufgelistet unter UTMACS Kung Fu Geschichtliche Hintergründe, sowie UTMACS Kung Fu Entwicklung, siehe Menüleiste.)

Keine Angst vor einer Reizüberflutung. Im Verein House of Kung Fu werden in erster Linie Methoden, Konzepte und Prinzipien der Kampfkünste vermittelt, die alle auf nur fünf Elemente herunter reduziert wurden und in kurzer Zeit erlernbar sind.

Wir fürchten nicht den, der Zehntausend Techniken gelernt hat,

sondern den, der eine Technik Zehntausend mal trainiert hat.

 Wer neugierig geworden ist und Interesse hat, ist hiermit herzlich eingeladen einfach unverbindlich zu einem Probetrainig zu uns zukommen. Tel. 0511 - 29 29 41 19

 

Der Gebrauch von Kampfkunst-Techniken in der Selbstverteidigung ist immer das letzte Mittel. Daher lehren wir in der Selbstverteidigung zuerst , schlichten, vermeiden, sich behaupten und sich sicher abzugrenzen. Alles Andere erfolgt dann aus der Notwehr heraus.

UTMACS Combat Kung Fu ist mehr als nur Selbstverteidigung oder Kampfsport. Kung Fu ist im Allgemeinen ein Weg zur Vervollkommnung von Körper Seele und Geist, um mit der eigenen Wesensnatur so gut es geht, in Einklang zu kommen. Dieses ist ein Weg, der in der Kampfkunst nie aufhört und auf allen anderen Ebenen des Daseins übertragen werden kann.

 

UTMACS House of Kung Fu - Universal Tao Martial Arts Institut - Tel. 05 11-26 26 41 19